Suche

Aktuelles aus dem Jahr 2024



Malgruppe

In unserem Hause fand unsere beliebte Malgruppe statt. Es wurden Mandalas gemalt und die beiden Bewohner*innen haben die Seidenmaltechnik ausprobiert. Vielen Dank an unsere Betreuungskraft, die diese Gruppe mit viel Individualität und Liebe gestaltet.

Gedicht

Unser Bewohner hat dieses Gedicht vor 50 Jahren auf dem Zerstörer Mölders gedichtet.

Kaum zu glauben, aber wahr
Sonnenbaden wäre möglich!
Wind zerzaust ist schon mein Haar,
denn es briest hier ein wenig.

Munter schaukelt der Zerstörer,
unterm blauen Himmelszelt!
Messerscharf teilt er die Fluten,
ach wie schön ist heut die Welt!

Keiner glaubt es ist Dezember,
in 10 Tagen Weihnachtszeit! Nur die Möven uns begleiten,
wir sind von der Heimat weit!

Tintenblau ist die Karibik,
und der Himmel wolkenfrei.
Ich sitz hier und träum ein wenig, dass schon wieder Sommer sei.

Schon die ersten Sonnenstahlen,
haben mein Gesicht verbrannt.
Solche Hitze im Dezember,
hab zuvor ich nie gekannt.

Also schreib ich nun nach Hause,
„Schad, das Ihr nicht bei mir seid",
trink genüsslich eine Brause,
ach du schöne „ Fahrenszeit"

Karneval

Auch bei uns wurde der Karneval ausgiebig gefeiert. Auf Wohnbereich 8/9 hat sich unser Personal für die Bewohner*innen verkleidet. Auch die Betreiber unseres Bistros haben sich zu Karneval verkleidet. Mit dem Double Heino wurde ebenfalls geschunkelt und mitgesungen. Natürlich durften Leckereien wie Berliner und Knabbereien nicht fehlen.Die Stimmung im Team war sehr schön!

Bildergalerie

Kniffelzeit

Unser Bewohner*innen hatten wieder viel Spaß bei der Kniffelzeit. Wir freuen uns, dass unsere Bewohner*innen unsere Spielemöglichkeiten so gut annehmen.

Frühlingserwachen

Frühlingserwachen

Der Winter sagt langsam Ade.
Sein scheiden macht uns nicht traurig,
tut garnicht weh.

Im Gras die ersten Schneeglöckchen sich zeigen,
Ihre Köpfchen zur Erde sich neigen

Bald kommen auch die Tulpen und Narzissen,
welche auch nicht wollen vermissen.

Der Frühling schafft jetzt Tag und Nacht,
damit die Natur zu neuem Leben erwacht.

Erschafft an allen Enden.
Frühling sei uns willkommen!
Nun wird sich alles, alles wenden.

Verfasst von Monika Schlüter/ WB 10

Betreuungsangebote

Regelmäßig führt die Praxis für Physiotherapie „Minderjahn – Gabriel" differenzierte Therapien bei den Bewohner*innen durch. Viele Erfolge sind bei den Bewohner*innen zu verzeichnen. Zusätzlich findet regelmäßig monatlich ein katholischer Gottesdienst für den Geist und den Glauben statt und zum Wohlfühlen betreibt Frau Von Dören in unserem Hause ein Friseurgeschäft. Auch immobile Bewohner*innen werden auf den Zimmern frisiert. Danke für die tollen Angebote!

Bildergalerie

Gemütliche Auszeit

Familie Lüttgens betreibt bei uns ein Bistro. Dies wird gerne genutzt, um einfach mal eine gemütliche Auszeit zu nehmen, für Feierlichkeiten und um lecker zu Frühstücken. Dinge für das alltägliche Leben wie z. B. Hygieneartikel und Zeitschriften kann man dort ebenfalls erwerben. Wenn mal nicht im Bistro gespeist wird, dann wird auf den Wohnbereichen beispielsweise ein Pizzaessen veranstaltetet.

Vorstellung der Mitarbeiter*innen

Unser Belegungsmanagement bekommt „ein Gesicht". Frau Burgdorff und Herr Brockbartold beraten gerne rund um das Thema „Aufnahme im Haus und Pflege". Wir danken unseren Mitarbeiter*innen für Ihre tolle fachliche Kompetenz, Ihre Geduld und stetige Ansprechbarkeit! Zudem ist unser Betriebsratshund Max ebenfalls schon immer früh morgens auf den Fluren schwer beschäftigt unterwegs.

Tischkegelbahn

Zu sehen sind unsere Bewohner*innen, die viel Spaß dabei hatten die neue Tischkegelbahn auszuprobieren.

Bildergalerie

Puzzlezeit und Gedächtnistraining

Die Puzzlezeit hat stattgefunden. Gemeinsam mit dem Kindergarten Christus am Adalbertplatz hatten die Kinder und unsere Bewohner*innen eine tolle Stunde. Zusätzlich wurde ein Gedächtnistraining mit unserer Betreuungskraft Frau Kammann angeboten. Anhand von Bildern wurde über alte Zeiten geredet und erinnert. 

Die Bewohner*innen haben viel Spaß bei all unseren Betreuungsangeboten!

Abschied zur Rente

Unsere Mitarbeiterin geht nach 40 Jahren Tätigkeit als Reinigungskraft in Rente. Zusammen mit dem Team gab es noch ein letztes Abschiedsfoto. Außerdem geht nach 23 Jahren ebenfalls unsere Mitarbeiterin, sie war als Pflegeassistentin in unserem Haus tätig, in Rente. 

Wir wünschen den beiden alles Gute für die Zukunft und einen schönen neuen Lebensabschnitt!

Karneval

Bei uns fand das alljährliche Fest mit der Schlicktowngesellschaft zu Karneval statt. Eine tolle bunte Veranstaltung, zu der es naturlich auch Leckereien wie Berliner, Chips, Quarkbällchen und vieles mehr gab. Auch die Bewohner*innen haben in der Malgruppe eigene Masken gestaltet. An diesem Tag gab es auch noch die Auszeichnungen für unsere ältesten Bewohner*innen und weitere Mitarbeiter*innen.

Bildergalerie

Geburtstag

Unsere Bewohnerin des Hauses ist 90 Jahre alt geworden. Eine ehemalige Mitbewohnerin hat sie besucht, um Ihr zum Geburtstag zu gratulieren. Die Freude war sehr groß! Auch wir gratulieren ganz herzlich!

Fortbildung

Bei uns fand für die Betreuungskräfte eine Fortbildung zum Thema Skelettsystem und Bewegungsmöglichkeiten statt.
Dazu gab es entsprechende praktische Übungen. Es hat allen Spaß gemacht, gerne wieder!

Ausstellung und Frühlingsdeko

Unsere kreative Bewohnerin hat tolle Bilder gemalt. Diese wurden nun in der Einrichtung ausgestellt. Zusätzlich zu den Blumenbilder gibt es auch schon Dekoration für die Einstimmung in den kommenden Frühling.

Gratulation zum 60. Hochzeitstag

Fr. Luquero und Hr. Luquero haben bei uns Ihren 60 Jährigen Hochzeitstag gefeiert. Wir wünschen den beiden alles Gute und gratulieren ganz herzlich.

Neujahrsgedichte

Zwischen den Jahren


Die Tage des alten Jahres sind gezählt.
Dies und Das noch schnell zu erledigen,
ist mancher Tag auserwählt.

In dieser Zeit zwischen den Jahren, wird so manch einer erfahren,
dass sein Plan für dieses Jahr,
Null und Nichtig war.

Umso wichtiger ist es neue Pläne zu fassen,
an den Alten keine Gedanken zu verschwenden –
und es gut sein lassen, dieses Kapitel zu beenden.

Mit Zuversicht und neuem Mut geht es voran.
Mit kleinem und großem Schritt, in der Hoffnung,
der Geist geht mit, lässt sich nicht lange bitten.

Viele laute und unbedachte Worte, flüchtig dahin gesagt –
Sind des Planes Scheiterns Pforte.
Mit dem neuen Jahr und neuem Mut wird nicht alles besser, aber vieles gut!

Ein Gedicht geschrieben von unserer Bewohnerin Frau Monika Schlüter zum neuen Jahr.

Altenwohnzentrum Pauline-Ahlsdorff-Haus

Rheinstraße 106
26382 Wilhelmshaven
Tel. 0 44 21/94 30
Fax 0 44 21/94 32 80
E-Mail
Routenplanung
Busfahrplaner
powered by webEdition CMS