Suche

Qualitätsmanagement



Unsere Kunden haben oberste Priorität. Als Dienstleistungseinheit eines Mitgliederverbandes bieten wir unseren Kund*innen ein breites Spektrum sozialer und sozialwirtschaftlicher Dienstleistungen und vertreten dabei einen ausgeprägten Qualitätsanspruch.

Qualität heißt für uns hochwertige Leistung und Beratung zu erbringen, die nicht nur den gestellten Anforderungen entspricht, sondern darüber hinausgeht. Wir sehen uns in der Rolle des Interessenvertreters unserer Kund*innen. Wir hören unseren Kunden aufmerksam zu und nehmen die tatsächlichen Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kund*innen wahr. Dadurch können wir individuell abgestimmte und vor allem bedarfsgerechte Dienstleistungen anbieten. Dabei stehen effizientes und effektives Handeln gegenüber den Kund*innen, bei angemessenem und nachhaltigem Ressourceneinsatz, im Vordergrund.

Unseren Anspruch, der sich aus unserem Leitbild ableitet, dokumentieren wir zum einen durch die Einführung und Umsetzung der DIN EN ISO 9001, ergänzt um Anforderungen der AWO-Normen und der DIN EN ISO 50001. Darüber hinaus integrieren wir in unser Qualitätsmanagementsystem wohlfahrtspolitische Anforderungen.

Für uns steht die ehren- und hauptamtliche Tätigkeit auf einem hohen Qualitätsniveau im Mittelpunkt. Unsere Mitarbeiter*innen sind dabei unsere größte Stärke. Sie zeichnen sich durch Verantwortungsbewusstsein, Empathie und Erfahrungen aus. Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist es, diese Kompetenzen zu wahren und das Know-how unserer Mitarbeiter*innen weiter zu entwickeln. Dies erreichen wir mit gezielten Schulungen, Fortbildungen und durch die regelmäßige Reflexion unserer Arbeit. Im Zuge des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses legen wir besonderen Wert auf die Einbeziehung der Ideen und des Engagements aller Mitarbeiter*innen. Zudem eröffnen wir Interessierten stets die Chance sich sozial zu engagieren.

Energiemanagement – Nachhaltigkeit als gesellschaftliche Verantwortung

Wir unterstreichen unsere gesellschaftliche Verantwortung mit der Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001. Neben ökonomischen und sozialen Faktoren fließen so auch ökologische Faktoren in die Prozessgestaltung mit ein. Das Ergebnis ist ein konsequentes Ressourcenmanagement, das zur Einsparung natürlicher Ressourcen und zur Schonung der Umwelt beiträgt. Kontinuierlich werden energieverbrauchende Anlagen und Betriebsabläufe überprüft und weiterentwickelt und Mitarbeiter*innen zum verantwortungsvollen Umgang mit dem Einsatz von Energie sensibilisiert. Wir fördern das Einbringen eigener Ideen zum Ressourcenschutz und sind uns unserer Vorbildfunktion – auch für zukünftige Generationen – bewusst. So erhöhen wir systematisch die Energieeffizienz unserer Organisation.