Suche

AWO Sprachheilzentren - wir geben Kindern eine Stimme

Weil Sprachheilarbeit gerade jetzt in Corona-Zeiten wichtig ist

Der Alltag in KiTas und Schulen hat sich durch die Corona-Pandemie dramatisch verändert. Geteilte Gruppen, virtueller Unterricht und Home-Schooling schaffen Distanz zu den Kindern. Besonders betroffen davon sind Kinder mit Sprachstörungen, da Auffälligkeiten zu spät oder gar nicht erkannt werden.

Während der Corona-Krise zeigt sich, wie wichtig eine zielgerichtete und verlässliche Sprachheilarbeit ist. Laut einer Umfrage hat die Therapiepause im ersten Lockdown bei Kindern mit komplexen Sprachstörungen oft zu Stillstand oder sogar Rückschritten geführt.

In den Sprachheilzentren der AWO Weser-Ems in Osnabrück, Wilhelmshaven und Bad Salzdetfurth sind wir für Kinder, Jugendliche und deren Familien auch in der Krise da.

Ein interdisziplinäres Team aus Sprachtherapeut* innen, Motopäd*innen, Pädagog*innen und Psycholog*innen erarbeitet abgestimmte Therapiepläne, damit das Sprechen wieder gelingt.

Sie wünschen sich weitere Informationen

Gern informieren wir Sie zu unseren Angeboten und Standorten für Kinder/Jugendliche mit komplexen Sprachstörungen.

Helfen Sie mit, dass Kinder und Jugendliche mit Sprachstörungen
nicht vergessen werden!

Ansprechpartnerin

Dr. Barbara Stumper

wissenschaftliche Referentin für Entwicklung und Teilhabe
AWO Kinder, Jugend & Familie Weser-Ems GmbH
Klingenbergstr. 73
26133 Oldenburg
Telefon: 04 41/4 80 14 23
Fax: 04 41/4 80 12 29
E-Mail

powered by webEdition CMS