Suche

Unsere Dienstleistungsangebote stehen unter dem Leitgedanken des „Trialog”. Der Trialog bezeichnet fachlich die Zusammenarbeit zwischen dem professionellen Helfer, den Betroffenen und seinen Angehörigen. Ebenso werden gesellschaftlich relevante Gruppen einbezogen. Den Trialog zwischen den Beteiligten herzustellen und zu gestalten ist wesentliche Zielsetzung unserer Arbeit.

Sucht & Soziale Psychiatrie


Menschen mit psychischen Erkrankungen, seelischen Behinderungen und Abhängigkeitserkrankungen stellen leider immer noch fest, dass sie in der Gesellschaft oft keine Anerkennung und Akzeptanz finden. Betroffene fühlen sich häufig nicht gesehen oder gehört. Zudem werden sie in ihrer Selbstbestimmung eingeschränkt und erleben viele Hürden in dem Versuch ihre Interessen zu vertreten.

Angehörige von Betroffenen wünschen sich ebenfalls eine Beteiligung am Behandlungs- bzw. Assistenzprozess. Sie beschreiben jedoch oft Hindernisse, die sie überwinden müssen, um einen Teil zur Unterstützung ihrer Angehörigen beitragen zu können. Die AWO Trialog Weser-Ems setzt sich daher für einen anderen Ansatz ein.
Wir sehen unsere Aufgabe darin eine gleichberechtigte Beteiligung und Zusammenarbeit von Betroffenen, Angehörigen und Fachleuten in unseren Leistungsangeboten im Sinne des Trialog sicherzustellen.
Dabei stützen wir uns auf den sozialpolitischen Anspruch der „Psychiatrie-Enqueté", der UN-Behindertenrechtskonvention und dem Bundesteilhabegesetz.

Was sind unsere Ziele?

Wir sind für Menschen mit psychischen und/oder Abhängigkeitserkrankungen sowie für Menschen mit Behinderungen da. Bei der sozialpsychiatrischen Begleitung beziehen wir unsere Klient*innen ein. Wir ermitteln gemeinsam mit ihnen ihren individuellen Bedarf und erstellen gemeinsam ein passgenaues Angebot an Assistenzleistungen, um ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Was bedeutet Trialog?

Der Trialog bezeichnet die fachliche Einbindung und Begleitung aller Personen an dem psychiatrischen Versorgungprozess, die zur Unterstützung der betroffenen Person an dem Prozess beteiligt sind oder sein wollen. Dazu zählen, die betroffene Person selbst, die (organisierten) Angehörigen und die professionellen Fachleute: Gemeinsam verhandeln und diskutieren wir die Interessen und Bedarfe in der Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Wir

  • achten die individuellen Eigenheiten, Bedürfnisse und das Selbstbestimmungsrecht unserer Klient*innen
  • stellen die Stärken und Fähigkeiten in den Vordergrund und achten unsere Klient*innen als Experte*in in eigener Sache
  • wollen die Lebensqualität der Klient*innen verbessern, ihre Kompetenzen fördern und ihnen so viel Verantwortung wie möglich belassen oder übergeben
  • verstehen unsere vielfältigen Angebote als wichtige Bestandteile der gemeindenahen psychiatrischen Versorgung für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Doppeldiagnosen

Viele der Betroffenen leben oft sozial isoliert und müssen sich mit erheblichen sozialen und persönlichen Problemen auseinandersetzen. Nicht wenige haben durch die Krankheit lebenspraktische Kompetenzen verloren. Häufig leiden sie unter traumatischen Erfahrungen und haben zumeist Schwierigkeiten dabei, das alltägliche Leben zu bewältigen, begleitet durch z. B. Ängste, geringes Selbstwertgefühl und Antriebsstörungen.

Was sind Assistenzleistungen?

Wir erbringen bedarfsgerechte und passgenaue Assistenzleistungen im täglichen Leben wie beispielsweise zur Bewältigung der Haushaltsführung, zur Strukturierung des Tages, zur Gestaltung sozialer Beziehungen, zur persönlichen Lebensplanung und zur medizinischen Versorgung. Weitere Informationen finden sie hier.

Warum verwendet die AWO Trialog den Begriff Klient*in?

Grundlage und Leitgedanke unserer Arbeit ist der trialogische Ansatz. Dies bedeutet – wir begegnen Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie deren Angehörigen respektvoll und auf Augenhöhe. Daher haben wir uns bewusst für den Begriff des*der Klient*in entschieden.

Ein*e Klient*in ist nach der Definition des Dudens eine Person die [gegen Bezahlung] Rat oder Hilfe bei jemandem sucht, bzw. der*die jemanden beauftragt hat, seine*ihre Interessen wahrzunehmen. (Quelle)

Wussten Sie schon?

Einrichtungen
x
powered by webEdition CMS