Suche

Corona-Tests für alle Bewohner*innen von Altenheimen


17. April 2020

Oldenburg 17.4.2020. Wie jetzt bekannt wurde, will das Saarland alle Bewohner*innen sowie das gesamte Personal von Pflege- und Senioreneinrichtungen auf das Coronavirus testen. Das saarländische Gesundheitsministerium hat dazu gemeinsam mit dem Virologischen Institut des Universitätsklinikums in Homburg ein Konzept entwickelt.

 

Saarländisches Konzept auf Niedersachsen übertragen

Als Betreiberin von rund 30 Einrichtungen im Bereich der Altenpflege sowie im psychosozialen Bereich spricht sich die AWO Weser-Ems für umfassende Tests aus. „Wir haben eine Verantwortung gegenüber den Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen in unseren Einrichtungen. Es geht um die Gesundheit und das Leben von Menschen“, so AWO Weser-Ems Verbandsgeschäftsführer Thore Wintermann: „Daher fordern wir von der Landesebene eine umgehende Prüfung des saarländischen Konzepts. Es muss rasch geklärt werden, ob eine Übertragung auf Niedersachsen möglich ist.“

 

Saarland will kontinuierliche Tests

Im Saarland ist geplant, Pflegeheimbewohner*innen insgesamt zweimal im Abstand von einer Woche zu testen. Das Pflegepersonal soll fortlaufend zweimal die Woche untersucht werden. Dabei sollen die Abstrich-Untersuchungen vom Personal der Pflegeeinrichtungen durchgeführt werden. Zunächst sollen die 116 Einrichtungen getestet werden, in denen bisher keine Corona-Fälle aufgetreten sind.