Impressionen



Wir haben gewonnen!

Der Sprachheilkindergarten Nienburg hat bei der real,- Sammelaktion "Mein kleiner Bio-Garten" teilgenommen und 2.000 € gewonnen. Geschäftsleiterin Nina Isikli und Mitarbeiterin Tanja Rümper überreichten unserer Einrichtungsleiterin Ursula Bogdanovic und Erzieherin Ludmilla Derheim den tollen Gewinn. Von dem Geld soll ein Hochbeet und ein Freisitz angeschafft werden. Wir bedanken uns ganz herzlich bei real,- für diese Unterstützung.

Gartenkinder

Nachdem die Kinder und die Erwachsenen aus dem AWO Sprachheilkindergarten von der Real-Sammelaktion „Mein kleiner Bio-Garten“  gehört haben war allen sofort klar: „Da machen wir auch mit.“ Schnell wurden ein paar Saattöpfchen besorgt. Daraus wurde eine kleine Kräuter-Raupe. Jetzt heißt es nur noch regelmäßig gießen und warten. In der Zwischenzeit malen die Kinder wie der Gemüse- und Kräutergarten aussehen soll. Nachdem die ersten Pflänzchen gewachsen sind, wurden diese ins Gemüsebeet umgepflanzt. So wachsen jetzt zwischen Erdbeeren und Johannisbeeren auch Rucola, Möhren, Rotkohl und Spinat. Die Kinder aus dem AWO Sprachheilkindergarten freuen sich auf eine reichhaltige Ernte und vielleicht im nächsten Jahr auf ein Hochbeet. 

Unsere Projektwoche zum Thema Bauernhof

Seit August 2015 sind wir, Mascha Hegemann und Marie Wittmershaus, im Sprachheilkindergarten und absolvieren hier unser Freiwilliges Soziales Jahr.

Wir konnten in den vergangenen Monaten die MitarbeiterInnen bei vielen Arbeiten und Aktionen unterstützen. Aber da wir Lust hatten etwas eigenes zu planen, haben wir uns dazu entschieden, mit den Kindern zweier Gruppen, Angebote zum Thema Bauernhof durchzuführen.

Was macht die Kuh? Solche und viele andere Fragen haben wir in unserer Projektwoche besprochen. Außerdem haben wir Spiele gespielt, gebastelt und Lieder gesungen. Am Ende der Woche waren wir auf einem Bauernhof. Der Besuch hat den Kindern die Möglichkeit gegeben, die Tiere hautnah zu erleben. Eine anschließende Rallye und der Besuch auf dem Spielplatz sorgten ebenfalls für viel Spaß und waren ein toller Abschluss der Projektwoche.

Zu Besuch bei der Bäckerei Kindermann

Am 30. Mai waren die Kinder der Elefanten-Gruppe des AWO Sprachheilkindergartens Nienburg zu Besuch in der Bäckerei Kindermann.

Dort konnten wir in der Backstube fleißig mit anpacken. Nachdem wir uns alle gründlich die Hände gewaschen hatten, haben wir gemeinsam mit Boris einen Brotteig zubereitet. Wir mussten kräftig kneten, das Brot befeuchten und dann mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Nach einer kurzen Gärzeit wurden die Brotlaibe für 40 Minuten in den großen Backofen geschoben.

Anschließend haben wir noch viele Leckereien gekostet, z. B.  Körnerbrötchen, normale Brötchen, ganz frisches, warmes Steinofenbrot und Marzipanschnecken. Alles hat ganz lecker geschmeckt.

Jedes Kind durfte sein selbstgebackenes Bort und auch ein paar leckere Brötchen mit nach Hause nehmen. Zum Abendbrot konnten die Kinder stolz ihre Backergebnisse mit den Eltern und Geschwistern verspeisen und in der Nacht vielleicht von warmen Marzipanschnecken träumen?!

Der Besuch in der Bäckerei Kindermann war spannend und lehrreich für die Kinder und wir bedanken uns ganz herzlich für den tollen Vormittag.

Die Bärengruppe besucht die Feuerwehr

Am 20. Mai war unsere Bärengruppe zu Besuch bei der Feuerwehr in Langendamm. Dort wurden sie bereits von Herrn Olaf Eickmann und Frau Elli Hartmann erwartet. Frau Hartmann ist den Kindern bereits aus dem Kindergarten bekannt, da sie dort für den hauswirtschaftlichen Bereich verantwortlich ist.

Nach der gemeinsamen Stärkung beschäftigten die Kinder sich mit den Fragen:

Welche Aufgaben hat die Feuerwehr?
Wie wird die Feuerwehr alarmiert?
Was passiert, wenn ein Alarm bei der Feuerwehr eingeht?

Brandschutzerzieher Olaf Eickmann zeigte den Kleinen mit Hilfe eines Miniaturhauses, wie sich der Rauch bei einem Brand im Haus verteilen kann und wie schnell der Rauchmelder dabei Alarm schlägt.

Anschließend durften die Kinder natürlich die Feuerwehrautos bestaunen und einmal Probesitzen.

Der Höhepunkt des vormittags war für die Kinder sicher das Auslegen eines Schaumteppichs auf einer Wiese. Schon beim Ausrollen des Schlauches waren alle aufgeregt. Als dann der Schaumteppich auf die Wiese gespritzt wurde war die Begeisterung groß. Alle durften nach Herzenslust durch den Schaum toben.

Mit einer kleinen Rundfahrt durch die Felder gelang ein toller Abschluss dieses spannenden Tages. Mit neuem Wissen, ein paar Ausmalbildern und einer Urkunde ausgestattet machte sich die Gruppe nach einem letzten Gruppenfoto auf den Rückweg zum Kindergarten.

Es war für alle Kinder und auch für die Erzieher ein schöner und interessanter Tag und wir möchten uns dafür ganz herzlich bei den freiwilligen Mitarbeitern und insbesondere bei Olaf Eickmann bedanken!

Sprachheilkindergarten für hör- und sprachgeschädigte Kinder Nienburg/Stolzenau

Bismarckstraße 40
31582 Nienburg
Tel. 0 50 21/60 21 90
Fax 0 50 21/60 21 98
E-Mail
Routenplanung
Busfahrplaner