Mobiler Dienst Kindertagesstätten Delmenhorst



Einige Kinder zeigen im Kindergartenalltag durch ihre Verhaltensweise Anzeichen von Überforderung. Dabei reagieren sie sehr unterschiedlich, z. B. sind sie extrem schüchtern, ziehen sich zurück oder sind unruhig bis aggressiv. Es fällt ihnen schwer, sich in die Gruppe einzufügen.

Oft kommt hinzu, dass sie Probleme im Umgang mit anderen Kindern haben. Dadurch fühlen sie sich häufig ausgegrenzt und sind unglücklich. Eine Folge kann dann die Beeinträchtigung der sozialen und emotionalen Entwicklung des Kindes sein.

Der Mobile Dienst Kindertagesstätten bietet eine Hilfe für Kinder und richtet sich übergreifend an alle Kindertageseinrichtungen in Delmenhorst. Das Ziel ist dabei, gemeinsam mit allen Beteiligten die Voraussetzungen zu schaffen, dass die Kinder in ihrer Gruppe verbleiben können. Dadurch lässt sich eine mögliche dauerhafte Ausgrenzung verhindern. Aktuell verfügt die Stadt Delmenhorst über sechs Kleingruppen.

Bei Auffälligkeiten eines Kindes, die über einen längeren Zeitraum bestehen, kann der Mobile Dienst über die Einrichtungsleitung der Kita angefordert werden. Es ist ein auf Freiwilligkeit basierendes Angebot, welches von den Eltern formlos in Anspruch genommen werden kann.

Unsere Arbeit

Der Mobile Dienst besteht aus Kleingruppen mit jeweils 15 Kindern. Die Kleingruppen werden von zwei pädagogischen Fachkräften betreut. Neben Beratungs- und Hilfsangeboten in den Kindergärten besteht die Möglichkeit, Kinder, die in einer Regelgruppe überfordert sind, zeitlich befristet in einer dieser Kleingruppen aufzunehmen. Diese pädagogische Arbeit wird von einer Koordinationskraft begleitet und moderiert.

In den Gruppen werden jeweils drei Kinder mit Unterstützungsbedarf betreut. Die Förderung des sozialen Verhaltens steht in der pädagogischen Arbeit im Vordergrund.

Heilpädagogische Tagesstätte Delmenhorst

Wilhelm-Raabe-Straße 7
27753 Delmenhorst
Tel. 0 42 21/95 00 80
Fax 0 42 21/9 50 08 22
E-Mail
Routenplanung
Busfahrplaner