Persönliches Budget

Seit dem 01.01.2008 haben Menschen mit Behinderungen einen Rechtsanspruch auf das Persönliche Budget.

Dadurch können Leistungsempfänger von den Rehabilitationsträgern anstelle von Dienst- oder Sachleistungen zur Teilhabe ein Budget wählen. Hieraus bezahlen sie die Aufwendungen, die zur Deckung ihres persönlichen Hilfebedarfs erforderlich sind.

Damit werden Menschen mit Behinderungen zu Budgetnehmern oder Budgetnehmerinnen, die den „Einkauf“ der Leistungen eigenverantwortlich, selbstständig und selbstbestimmt regeln können.

Als Experten in eigener Sache entscheiden sie so selbst, welche Hilfen für sie am besten sind und welcher Dienst und welche Person zu dem von ihnen gewünschten Zeitpunkt eine Leistung erbringen soll.

Die Einrichtungen der AWO Trialog Weser-Ems bieten diese Dienstleistungen an.

Fragen Sie bitte in der von Ihnen ausgewählten Einrichtung nach der Möglichkeit des Persönlichen Budgets. Unsere Mitarbeiter werden Sie entsprechend beraten und bei der Antragstellung behilflich sein.

Downloads (PDF)