Suche

Wohnanlage Haus am Schölerberg feiert 60-jähriges Jubiläum


11. November 2019

Einrichtung für Menschen mit psychischen Handicaps feiert 60. Geburtstag

Am Donnertag 14. November findet in der AWO Wohnanlage Haus am Schölerberg in Osnabrück anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der Einrichtung für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen ein Festakt mit anschließendem Fachtag statt. Zu den Teilnehmer*innen des Festakts zählt u. a. Osnabrücks Bürgermeisterin Eva-Maria Westermann, die ein Grußwort überbringt.

Fachtag mit hochkarätigen Referent*innen

Im Rahmen des anschließenden Fachtags legt Karl Stengler, Dipl.-Verwaltungswirt, Aufsichtsratsmitglied der Elbe Werkstätten und Fachautor, mit seinem Vortrag „Eingliederungshilfe im Wandel – Chancen des neuen BTHG“ den Fokus auf das Bundesteilhabegesetzt (BTHG). Darauf beleuchtet  Prof. Dr. Christiane Rohleder, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, mit ihrem Referat „Älter werdende Menschen mit seelischer Behinderung - Lebenslagen und Versorgungsbedarfe“ Bedürfnisse und adäquate Versorgungskonzepte für ältere Menschen mit seelischen Behinderungen.

Seit nunmehr 60 Jahren hat sich die Einrichtung an der Iburger Straße auf die Begleitung und Wiedereingliederung von Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen spezialisiert. Dabei setzt die AWO auf Teilhabe und unterstützt jeden Menschen im Rahmen seiner individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Die AWO setzt auf das Trialogkonzept, das fachlich den Einbezug aller Beteiligten bei einer psychischen Krise oder Erkrankung meint: die Betroffenen selbst, die (organisierten) Angehörigen und die professionellen Helfer. Gleichberechtigt wird hier über die Interessen diskutiert, um Betreuungsleistungen in einer guten Qualität anzubieten.