Urlaub von der Pflege


29. Mai 2017

Urlaub von der Pflege
AWO Altenwohnzentrum Norden bietet Kurzzeitpflege am Urlaubsort - Entlastung für pflegende Angehörige

Beim Spaziergang am Strand entspannen, den Meeresblick genießen oder beim Sonnenbad im Strandkorb die Seele baumeln lassen. Die Sommerferien sind für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres.
Ulla Müller* hat sich schweren Herzens damit abgefunden, dass sie die Ferien auch dieses Jahr wieder zuhause und nicht an der geliebten Nordsee verbringen wird. Seit zwei Jahren pflegt sie ihren Vater, der auf ihre Unterstützung angewiesen ist.
Zahlreiche Studien belegen, dass fast dreiviertel der Pflegebedürftigen durch ihre Angehörigen versorgt werden. Die Pflege ist oft Schwerstarbeit, die die Angehörigen an ihre Grenzen bringt. Wenn dann noch der Erholungsurlaub für die Pflege geopfert wird, kann dies eine zusätzliche körperliche und psychische Belastung darstellen, bis hin zum Burnout.
Doch das muss nicht sein. Speziell für pflegende Angehörige gibt es jetzt Angebote für Kurzzeitpflege direkt am Urlaubsort zum Beispiel in Norden-Norddeich an der Nordsee.

Kurzzeitpflege während des Urlaubs – wie funktioniert das?

Einfach einen Termin mit dem Altenwohnzentrum der AWO in Norden unter Telefon 04931-945 0 für die Dauer des Familienurlaubs vereinbaren. Der Transport des zu Pflegenden muss selbst organisiert werden. Für die gesamte Zeit des Familienurlaubs wird dann die Versorgung des betroffenen Menschen übernommen.

Wer kann Angebote für Kurzzeitpflege in Anspruch nehmen?

Jeder, der einen Pflegegrad 2 oder höher hat, kann im Altenwohnzentrum Norden eine individuelle Pflege erfahren. Ein entsprechender Bescheid der Pflegekasse muss vorliegen.

Wer übernimmt die Kosten für die Kurzzeitpflege?

Die Kurzzeitpflege wird begrenzt gewährt. Pro Kalenderjahr finanziert die Pflegekasse einen Aufenthalt von maximal acht Wochen. Ferner werden pflegebedingte Aufwendungen und die Kosten für die soziale Betreuung und medizinische Behandlungspflege in Höhe von 1.612 Euro übernommen. Beratungsangebote gibt es bei den lokalen Pflegeberatungsstellen, den Pflegekassen oder unter der Mobilnummer 0162-242 44 40.

Kontakt

AWO Altenwohnzentrum Norden
Schulstraße 71
26506 Norden
Tel: 04931-945 0
Info@altenwohnzentrum-norden

 

*Name von der Redaktion geändert