Suche

Tag des Ehrenamts – fast jeder zweite Niedersachse übt ein Ehrenamt aus


05. Dezember 2019

Mehr als 31 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich. In Niedersachsen sind es rund 41 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahren. Ehrenämter werden von jungen und älteren Menschen bis zum Alter von 65 Jahren gleichermaßen ausgeübt. Für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Stabilität der Demokratie ist ihr Engagement als Verbindung zwischen Bürger*innen und Staat zentral.

Es macht Spaß, sich zu engagieren

Auch heute, am Tag des Ehrenamts, machen sich wieder hunderttausende Menschen auf den Weg zu ihrem Einsatz in Sportvereinen, Singkreisen, Kindergärten oder im sozialen Bereich. Gefragt nach ihrer Motivation, antworten laut einer aktuellen Studie 80 Prozent der Befragten, es bereite ihnen Freude und mache ihnen Spaß, sich ehrenamtlich einzubringen.*

Dieser Idealismus ist auch angezeigt, denn eine umfassende gesellschaftliche Würdigung steht bisher noch aus.

Freie Fahrt in Bus und Bahn für ehrenamtlich Tätige

Um eine höhere Wertschätzung für die Arbeit Freiwilliger zu erreichen, unterstützt der AWO Bezirksverband Weser-Ems e. V. die Initiative Freie Fahrt für Freiwillige.

„Nachdem Soldat*innen öffentliche Verkehrsmittel kostenfrei nutzen können, ist es an der Zeit, Freiwilligen dieses Privileg ebenfalls einzuräumen“, betont Anne Brandt, Abteilungsleiterin der AWO Freiwilligendienste. „Freiwillige sind eine wichtige Stütze in vielen sozialen Dienstleistungsbereichen, dieser Einsatz muss endlich gewürdigt werden.“
Unter dem Hashtag #freiefahrtfuerfreiwillige findet daher zum Tag des Ehrenamts eine Social Media Kampagne statt, die kostenfreie Tickets für Freiwillige in Bussen und Bahnen fordert.

Hier finden Sie weitere Informationen.

*Quelle