Ausstellung: Bilder gegen Sprachlosigkeit


06. Oktober 2015

Oldenburg. Die Selbsthilfegruppe der Oldenburger Aphasiker „olaph“ stellt fotografische Selbstportraits ihrer Mitglieder in der AWO Berufsfachschule für Logopädie und dem Sprachheilzentrum in der Klingenbergstraße 73 a in Oldenburg aus. Die Ausstellung ist vom 29. September bis zum 15. November, jeweils montags bis donnerstags von 10:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 09:00 bis 12:00, zu sehen.

Aphasie ist eine Sprachstörung. Sie wird meist hervorgerufen durch einen Schlaganfall, aber auch ein Unfall oder ein Tumor können die Ursachen sein. Eine Aphasie hat große Auswirkungen auf die Kommunikation mit der Familie, Freunden, den Arbeitskollegen und bei Kontakten mit Ämtern und anderen Dienstleistungen. Die Bilder der Mitglieder der Selbsthilfegruppe und ihrer Angehörigen zeigen hingegen gelassene Lebenserfahrung, gemischt mit Neugier, Offenheit und Humor. Dennoch werden Schwierigkeiten nicht verschwiegen: In den begleitenden Tafeln und Sätzen werden die alltäglichen Kommunikationsprobleme deutlich.