AWO verabschiedet feierlich Logopädie-Absolventen*innen


21. September 2017

AWO verabschiedet feierlich Logopädie-Absolventen*innen

Weser-Ems. 18 erfolgreiche Absolventen der AWO Berufsfachschule fürLogopädie wurden kürzlich von Vorstand und Geschäftsführung des AWO Bezirksverbandes Weser-Ems sowie Hannah Stebel, Einrichtungsleiterin der Berufsfachschule und des Therapiezentrums Oldenburg, in ihren zukünftigen Berufsalltag verabschiedet. Die Teilnehmer der dreijährigen schulischen Ausbildung kommen aus Oldenburg, Ammerland, Wesermarsch und Ostfriesland. Die meisten der frisch gebackenen Logopäden haben bereits einen Arbeitsvertrag unterschrieben. Drei von ihnen werden in Bremen den Studiengang Angewandte Therapiewissenschaften Logopädie und Physiotherapie belegen, eine Absolventin geht an die Universität Göttingen, eine an die Universität Oldenburg.

Seit nunmehr 60 Jahren beschäftigt sich die AWO Weser-Ems in Niedersachsen federführend mit Sprachheilarbeit. 1957 ging die bundesweit erste stationäre sprachtherapeutische Einrichtung im Landkreis Osnabrück an den Start. Danach folgten viele Sprachheilkindergärten und Therapiezentren im Raum Weser-Ems und darüber hinaus. Seit 1963 bildet die AWO Weser-Ems Sprachtherapeuten aus, als erster Träger im deutschsprachigen Raum. Die Berufsfachschule in Oldenburg in ihrer heutigen Form feiert nächstes Jahr ihr 40-jähriges Bestehen.