AWO Weser-Ems: In Sachen Familienfreundlichkeit nachweislich gut aufgestellt


18. Dezember 2015

Oldenburg. Die AWO Weser-Ems ist in Sachen Familienfreundlichkeit gut aufgestellt. Bereits zum dritten Mal wurde die AWO Weser-Ems mit dem Zertifikat zum Audit berufundfamilie ausgezeichnet. Die berufundfamilie gGmbH wurde 1998 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet und gilt bundesweit als Kompetenzträger in Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das Audit berufundfamilie steht unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und des Bundeswirtschaftsministers. „Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Wir sind stolz, dass wir dies nun bereits zum dritten Mal unter Beweis stellen konnten“, so AWO Verbandsgeschäftsführer, Thomas Elsner.

Im Rahmen der familien- und lebensphasenorientierten Personalpolitik bietet die AWO Weser-Ems ihren Beschäftigten eine Vielzahl individueller Lösungen an. So ist ein wichtiger Baustein die Zusammenarbeit mit dem Eltern- und SeniorenService AWO, der Familien durch ein breit gefächertes Angebot von Beratungs- und Vermittlungsleistungen unterstützt. Auch bei der Pflege und Betreuung ihrer älteren Angehörigen werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht allein gelassen. Verschiedene Arbeitszeitmodelle, ein umfangreiches Gesundheitsmanagement, vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie viele weitere Maßnahmen runden das Profil ab.

„Bei der AWO verstehen wir unter Familie schon längst nicht mehr nur das traditionelle Familienbild. Vielmehr geht es um einen ganzheitlichen Blick auf die Thematik. Dies ist für alle Unternehmen wichtig, um weiterhin Fachkräfte zu gewinnen“, betont Thomas Elsner.