AWO Hort Hundsmühlen offiziell eröffnet


22. Januar 2015

Hundsmühlen. Der AWO Hort Hundsmühlen an der Grundschule Hundsmühlen ging schon Ende Oktober 2014 an den Start, am vergangenen Freitag erfolgte nun die offizielle Eröffnung mit Bürgermeisterin Martina Noske, Amtsleiterin Marion Schröder, Vertreterinnen der Grundschule sowie Vertreterinnen und Vertretern des Rates und aus Einrichtungen der Gemeinde Wardenburg.

AWO Geschäftsführerin Hanna Naber bedankte sich in ihrem Grußwort ausdrücklich bei der Gemeinde Wardenburg für das Vertrauen und die guten räumlichen und atmosphärischen Bedingungen für diesen Hort. „Kinder sind unsere Zukunft, dieser Leitspruch prägt die Arbeit der AWO für den Bereich der Betreuung, Förderung und Unterstützung der jüngsten Bürgerinnen und Bürger dieser Gesellschaft. Schön, dass Sie mit Ihrem Handeln diese Prämisse  unterstützen und leben“. Naber betonte, dass die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Wardenburg und der AWO immer positiv geprägt sei. Als lebendiges Beispiel dafür nannte sie den AWO Wohnpark Wardenburg, deren Bewohnerinnen und Bewohner seit über zehn Jahren voll in das gemeindliche Leben integriert sind. „Nun erweitert sich dieses exzellente Zusammenspiel mit diesem Hort und das freut uns natürlich sehr“, so die AWO Geschäftsführerin. Der Hort ist während der Schulzeit täglich von 12:30 bis 17 Uhr geöffnet. Während der Schulzeit werden nach dem Mittagessen die Hausaufgaben gemacht und anschließend verschiedene Freizeitaktivitäten angeboten. In den Schulferien findet eine Ganztagsbetreuung von 8 bis 17 Uhr (Frühdienst bei Bedarf ab 7:30 Uhr) mit Projekten und Ausflügen statt.

Für das kommende Schuljahr 2015/2016 gibt es noch freie Plätze im AWO Hort Hundsmühlen, Rosenallee 9. Anmeldungen müssen bis  Ende Januar erfolgen. Einige Restplätze sind auch sofort verfügbar. Informationen erhalten interessierte Eltern direkt bei Hortleiterin Ingrid Lübbehüsen unter 04 41 / 36 13 20 56 oder luebbehuesen@kjf.awo-ol.de