Suche

100 Jahre AWO der Countdown läuft


14. Januar 2019

Die AWO wird 100. Die Arbeiterwohlfahrt zählt heute zu den sechs Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege und ist mit über 200.000 Mitarbeiter*innen einer der größten Arbeitgeber in Deutschland.
Als Marie Juchacz die AWO am 13. Dezember 1919 gründete, hätte sie kaum geahnt, dass ihre Idee von der Hilfe zur Selbsthilfe von Arbeiter*innen für schwache und bedürftige Menschen, eine solche Erfolgsgeschichte schreiben würde. 
Die AWO gliedert sich heute in 30 Bezirks- und Landesverbände, 411 Kreisverbände und 3.514 Ortsvereine, in denen sich über 300.000 Mitglieder engagieren. 

Im ganzen Bundesgebiet findet sich an über 13.000 Einrichtungen das rote AWO Herz: Es sind Einrichtungen der Altenpflege, Kitas und Sprachheilkindergärten, Einrichtungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen, Beratungsstellen für Familien, Schwangere, Migrant*innen, Freiwilligendienste und weitere Dienstleistungen, die Menschen die Teilhabe an einem selbstbestimmten Leben ermöglichen sollen.

Es sind die Grundwerte der AWO - Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit - nach denen die Arbeiterwohlfahrt bis heute ausgerichtet ist und die angesichts zunehmender gesellschaftlicher Kälte heute wichtiger denn je sind.

So setzt die AWO politische Signale und engagiert sich beispielsweise für die Gleichstellung der Frauen sowie von unehelich geborenen Kindern und nimmt aktuell eine klare Position in der Armutsdebatte ein und fordert etwa bei Hartz-Gesetzen Nachbesserungen.

Im laufenden Jubiläums-Jahr sind zahlreiche Veranstaltungen geplant, mit denen sich die AWO präsentiert, besonders soll die AWO Gründungsmutter Marie Juchacz geehrt werden. 

Weitere Informationen unter https://www.awo.org/themen/100-jahre-awo  

AWO Mitglied werden: www.awo-ol.de/Freiwilliges-Engagement/Mitgliedschaft.php